Compart - Dokumenten und Output-Management

Aus der Praxis

Lösung für gesetzeskonforme PDF/UA-Dokumente

Compart |

Software "tagged" Dokumente automatisch

Als CCM-Experte helfen wir unseren Kunden, Dokumente in barrierefreie PDF-Dateien zu konvertieren. Die von Compart entwickelte Lösung „tagged“ nicht nur neu erstellte Dokumente, sondern auch Bestandsdokumente aus Archiven automatisch.

WCAG und Konformitätsvermutungen

Die Bestimmungen des Barrierefreiheitsstärkungsgesetzes (BFSG) gelten im ersten Schritt für Produkte und Dienstleistungen, die nach dem 28. Juni 2025 in Verkehr gebracht werden. Nach einer Übergangsfrist von fünf Jahren gilt das Gesetz dann auch für vor dem 28. Juni 2025 abgeschlossene Produkte und Dienstleistungen. Zur Erleichterung enthält das BFSG Konformitätsvermutungen. Werden bestimmte DIN- oder ISO-Standards wie WCAG 2.1 für Webseiten und PDF/UA für Dokumente erfüllt, wird die Einhaltung der Barrierefreiheitsanforderungen vermutet.

PDF/UA-Dokumente und Prüfkriterien

Die Anforderungen an den PDF/UA-Standard hat die PDF Assoziation klar definiert. Mit dem Matterhorn Protokoll 1.1 hat sie auch einen verbindlichen Prüfkatalog für barrierefreie PDF-Dokumente und -Formulare veröffentlicht. Er enthält 136 Fehlerkriterien in 31 Prüfgruppen.

Mindestanforderungen an barrierefreie PDF/UA-Dokumente

Die ISO Norm für PDF/UA beschreibt genaue Regeln für barrierefreie PDF-Dateien. Die Mindestanforderungen sind unter anderem:

  • Dokumente werden nach Inhalten und bedeutungslosen Artefakten klassifiziert
  • Inhalte müssen mit semantisch geeigneten Tags (Standard PDF 1.7 Tags) versehen und zu einem zusammenhängenden Dokumenten-Strukturbaum zugefügt werden
  • Artefakte sind nur mit einer Markierung zu versehen
  • Die logische Lesereihenfolge muss durch den Strukturbaum wiedergegeben werden
  • Bilder oder andere graphische Elemente müssen mit einem Alternativtext beschrieben werden

Garantierte PDF/UA-Konformität in Compart Software

Compart ist seit 2006 Mitglied der PDF Assoziation. PDF/UA-Dateien, die mit Compart Software erstellt oder konvertiert werden, halten den Prüfbedingungen des Matterhornprotokolls zu 100% stand. Unsere Fachleute haben ein tiefgehendes Verständnis für die vielschichtige Thematik der Barrierefreiheit von Dokumenten. Sie sind in der Lage, die komplexen Anforderungen in eine einfache und klare technische Lösung zu überführen.

PDF/UA Experte: Thomas Kübler, Senior Consultant bei Compart

„Wir arbeiten eng mit Ihnen zusammen, um Ihre individuellen Anforderungen zu ermitteln und eine maßgeschneiderte Strategie für die technische Umsetzung zu entwickeln.“

Thomas Kübler, Senior Consultant bei Compart

Wie Anwender gesetzeskonforme PDF/UAs auf einfache Weise erstellen, beschreibt die Produktseite für Dokumentenerstellung.

Strategien für die Umwandlung von Bestandsdokumenten

Historisch gewachsene Bestandsdokumente aus Archiven barrierefrei zugänglich zu machen, wird ab 2030 eine besondere Herausforderung. Denn viele wurden ohne Rücksicht auf Barrierefreiheitsstandards erstellt. Ziel muss es sein, eine Infrastruktur zu etablieren, die sämtliche Dokumententypen automatisiert und sicher umwandelt.

Dabei sind drei Konvertierungsstrategien denkbar, lesen Sie dazu unseren Magazinartikel "Digitale Barrierefreiheit im Archiv".

 

Links-Sammlung für Sie zum Nachschlagen:
---------------------------------------------------------------

Barrierefreiheitsstärkungsgesetz
https://www.bmas.de/DE/Service/Gesetze-und-Gesetzesvorhaben/barrierefreiheitsstaerkungsgesetz.html

WCAG 2.1
https://www.w3.org/TR/WCAG21/

PDF Formate (inkl. PDF-UA) im Überblick
https://www.compart.com/de/pdf-formate-a-1-2-3-e-ua-vt-x

PDF/UA
https://pdfa.org/iso-14289-2-pdfua-2

Matterhorn Protokoll 1.1
https://pdfa.org/wp-content/uploads/2016/08/MatterhornProtokoll_1-02-2016-06-29.pdf