Barcode-Übersicht

1D-Barcodes

Eindimensionale Barcodes im Überblick

Der 1D-Barcode enthält in einer Zeile die komplette zusammengehörige Information, beginnend mit einem Start-Zeichen und abschließend mit einem Stopp-Zeichen. Der Barcode besteht aus einer Reihe von Strichen auf einem hellen Hintergrund.

Zweibreiten 1D-Barcodes

Code 2/5 Industrial
Code 2/5 Industrial

Code 2/5 Industrial

Der Barcode ist auch bekannt als 2 of 5 Industrial, 2/5 Industrial, 2 of 5 Standard, Standard 2 of 5, 2/5 Standard, Code 2/5, 2 of 5, C 2 of 5 und Straight 2 of 5.

Der Barcode Code 2/5 Industrial ist ein numerischer Barcode. Der Barcode hat seinen Namen, weil er jede Ziffer in 5 Strichen codiert - zwei davon sind breit, die anderen drei schmal. Die Lücken zwischen den Strichen enthalten keine Information.

Einsatzgebiet: Industrie, Handel, Transportwesen

Code 2/5 Interleaved
Code 2/5 Interleaved

Code 2/5 Interleaved

Der Barcode ist auch bekannt als ANSI/AIM ITF 25, ANSI/AIM I-2/5, Uniform Symbology Specification ITF, USS ITF 2/5, ITF, I-2/5, 2 of 5 Interleaved und 2/5 Interleaved.

Der Barcode Code 2/5 Interleaved ist im Wesentlichen identisch mit dem Barcode Code 2/5 Industrial mit der Ausnahme, dass Code 2/5 Interleaved Informationen sowohl mit den Strichen und den Zwischenräumen codiert wird.

Einsatzgebiet: Kompakter numerischer Code

Code 2/5 Matrix
Code 2/5 Matrix Barcode

Code 2/5 Matrix

Der Barcode ist auch bekannt als 2 of 5 Matrix und 2/5 Matrix.

Der Barcode Code 2/5 Matrix ist ein älterer diskreter, nicht-selbstüberprüfender numerischer Barcode mit einer optionalen Modulo-10-Prüfziffer.

Einsatzgebiet: Industrie

Code 39
Code 39 Barcode

Code 39

Der Barcode ist auch bekannt als ANSI/AIM Code 39, ANSI/AIM Code 39, Uniform Symbology Specification Code 39, USS Code 39, USS 39, Code 3/9, Code 3 of 9, USD-3, LOGMARS, Alpha39, Code 39 Extended und Code 39 Full ASCII.

Der Barcode Code 39, der erste alphanumerische Barcode, ist immer noch weit verbreitet. Der Barcode eignet sich zur Codierung von allgemeinen alphanumerischen Daten. Der Barcode 39 istein diskreter Barcode mit variabler Länge.

Einsatzgebiet: Militär, öffentliche Verwaltung

Code 39 Extended
Code 39 Extended Barcode

Code 39 Extended

Der Barcode ist auch bekannt als ANSI/AIM Code 39, ANSI/AIM Code 39, Uniform Symbology Specification Code 39, USS Code 39, USS 39, Code 3/9, Code 3 of 9, USD-3, LOGMARS, Alpha39, Code 39 Extended und Code 39 Full ASCII.

Der Barcode Code 39 Extended ist ein universeller Barcode mit vielen Anwendungen in der Industrie. Der Barcode verwendet denselben Code wie der Barcode Code 39, erlaubt aber die Verwendung des vollständigen ASCII-Zeichensatzes. Dies wird erreicht, indem alle Zeichen, die nicht direkt im Barcode Code 39 verfügbar sind, durch eine Zeichenkombination von zwei Zeichen angezeigt werden.

Einsatzgebiet: Handel, Industrie

Identcode
Identcode Barcode

Identcode

Der Barcode ist auch bekannt als German Postal 2 of 5 Identcode, Deutsche Post AG Identcode, Deutsche Frachtpost Identcode, Identcode, CodeIdentcode und Deutsche Post AG (DHL).

Der Barcode Identcode wird für die automatische Verteilung von Sendungen in ihren Frachtzentren für Anwendungen der Deutschen Post AG verwendet. Der Barcode ist technisch ein Barcode Code 2/5 Interleaved, bei dem jedoch spezielle Methoden vom Standard für die Berechnung der Prüfziffer sowie für die Formatierung der Klarschriftzeile abweichen.

Einsatzgebiet: Postwesen

Leitcode
Leitcode Barcode

Leitcode

Der Barcode ist auch bekannt als German Postal 2 of 5 Leitcode, CodeLeitcode, Leitcode und Deutsche Post AG (DHL).

Der Barcode Leitcode wird für Anwendungen der Deutsche Post AG zur automatischen Verteilung von Sendungen in deren Frachtpostzentren verwendet. Der Barcode ist technisch gesehen ein Barcode Code 2/5 Interleaved, bei dem jedoch besondere vom Standard abweichende Verfahren zur Berechnung der obligatorischen Prüfziffer, sowie für die Formatierung der Klarschriftzeile verwendetwerden.

Einsatzgebiet: Postwesen

MSI
MSI Barcode

MSI

Der Barcode ist auch bekannt als MSI/Plessey und Modified Plessey.

Der Barcode MSI wurde von der MSI Data Corporation, basierend auf dem ursprünglichen Plessey-Code, entwickelt. Es ist ein nicht-selbstprüfender Barcode, der vor allem in der Regalauszeichnung verwendet wird.

Einsatzgebiet: Lebensmittelhandel, Logistik

MSI (Modulo 10 check digit)
MSI (Modulo 10 check digit) Barcode

MSI (Modulo 10 check digit)

Der Barcode ist auch bekannt als MSI/Plessey und Modified Plessey.

Der Barcode MSI ist ein numerischer Strichcode und eine modifizierte Form des Plessey-Codes. Der Barcode kann mit einem oder zwei Prüfzeichen versehen werden. Wenn ein Prüfzeichen codiert wird, dann ist das Prüfzeichen nach Modulo 10 zu berechnen. Wenn zwei Prüfzeichen codiert werden, dann kann man zwischen zwei Kombinationen wählen: Modulo 10 + Modulo 10 oder Modulo 11 + Modulo 10.

Einsatzgebiet: Lebensmittelhandel, Logistik

MSI (Modulo 11 check digit)
MSI (Modulo 11 check digit) Barcode

MSI (Modulo 11 check digit)

Der Barcode ist auch bekannt als MSI/Plessey und Modified Plessey.

Der Barcode MSI ist ein numerischer Strichcode und eine modifizierte Form des Plessey-Codes. Der Barcode kann mit einem oder zwei Prüfzeichen codiert werden. Wenn ein Prüfzeichen codiert wird, dann ist das Prüfzeichen nach Modulo 10 zu berechnen. Wenn zwei Prüfzeichen codiert werden, dann kann man zwischen zwei Kombinationen wählen: Modulo 10 + Modulo 10 oder Modulo 11 + Modulo 10.

Einsatzgebiet: Lebensmittelhandel, Logistik

Onecode
Onecode Barcode

Onecode

Der Barcode ist auch bekannt als Intelligent Mail, OneCode 4CB, USPS 4CB, 4-CB, 4-State Customer Barcode, USPS OneCode Solution Barcode und USPS IM.

Der Barcode Onecode (frühere Bezeichnung 4-State Customer Barcode) ist ein neu entwickelter USPS-Barcode für die Sortierung und Nachverfolgung von Sendungen. Der Barcode vereint die Eigenschaften der (älteren) Barcodes POSTNET und Planet.

Einsatzgebiet: Postwesen

Patchcode I
Patchcode I Barcode

Patchcode I

Der Barcode ist auch bekannt als Kodak Code und Kodak Path Barcode.

Der Barcode Patchcode ist ein einfacher Barcodes, der keine Daten enthält, sondern nur der Prozesssteuerung beim Scannen von Dokumenten dient. Der Barcode wird insbesondere bei Trennblättern verwendet, um einen Stapelscan in die einzelnen Dokumente aufzuteilen. Der Barcode besteht aus sechs unterschiedlichen Barcodemustern. Dies schließt Muster ein, die mit den Ziffern 1, 2, 3, 4 und 6 und dem Zeichen T erzeugt werden.

Einsatzgebiet: Dokumentenmanagement

Patchcode II
Patchcode II Barcode

Patchcode II

Der Barcode ist auch bekannt als Kodak Code und Kodak Path Barcode.

Der Barcode Patchcode ist ein einfacher Barcodes, der keine Daten enthält, sondern nur der Prozesssteuerung beim Scannen von Dokumenten dient. Der Barcode wird insbesondere bei Trennblättern verwendet, um einen Stapelscan in die einzelnen Dokumente aufzuteilen. Der Barcode besteht aus sechs unterschiedlichen Barcodemustern. Dies schließt Muster ein, die mit den Ziffern 1, 2, 3, 4 und 6 und dem Zeichen T erzeugt werden.

Einsatzgebiet: Dokumentenmanagement

Patchcode III
Patchcode III Barcode

Patchcode III

Der Barcode ist auch bekannt als Kodak Code und Kodak Path Barcode.

Der Barcode Patchcode ist ein einfacher Barcodes, der keine Daten enthält, sondern nur der Prozesssteuerung beim Scannen von Dokumenten dient. Der Barcode wird insbesondere bei Trennblättern verwendet, um einen Stapelscan in die einzelnen Dokumente aufzuteilen. Der Barcode besteht aus sechs unterschiedlichen Barcodemustern. Dies schließt Muster ein, die mit den Ziffern 1, 2, 3, 4 und 6 und dem Zeichen T erzeugt werden.

Einsatzgebiet: Dokumentenmanagement

Patchcode IV
Patchcode IV Barcode

Patchcode IV

Der Barcode ist auch bekannt als Kodak Code und Kodak Path Barcode.

Der Barcode Patchcode ist ein einfacher Barcodes, der keine Daten enthält, sondern nur der Prozesssteuerung beim Scannen von Dokumenten dient. Der Barcode wird insbesondere bei Trennblättern verwendet, um einen Stapelscan in die einzelnen Dokumente aufzuteilen. Der Barcode besteht aus sechs unterschiedlichen Barcodemustern. Dies schließt Muster ein, die mit den Ziffern 1, 2, 3, 4 und 6 und dem Zeichen T erzeugt werden.

Einsatzgebiet: Dokumentenmanagement

Patchcode T
Patchcode T Barcode

Patchcode T

Der Barcode ist auch bekannt als Kodak Code und Kodak Path Barcode.

Der Barcode Patchcode ist ein einfacher Barcodes, der keine Daten enthält, sondern nur der Prozesssteuerung beim Scannen von Dokumenten dient. Der Barcode wird insbesondere bei Trennblättern verwendet, um einen Stapelscan in die einzelnen Dokumente aufzuteilen. Der Barcode besteht aus sechs unterschiedlichen Barcodemustern. Dies schließt Muster ein, die mit den Ziffern 1, 2, 3, 4 und 6 und dem Zeichen T erzeugt werden.

Einsatzgebiet: Dokumentenmanagement

Patchcode VI
Patchcode VI Barcode

Patchcode VI

Der Barcode ist auch bekannt als Kodak Code und Kodak Path Barcode.

Der Barcode Patchcode ist ein einfacher Barcodes, der keine Daten enthält, sondern nur der Prozesssteuerung beim Scannen von Dokumenten dient. Der Barcode wird insbesondere bei Trennblättern verwendet, um einen Stapelscan in die einzelnen Dokumente aufzuteilen. Der Barcode besteht aus sechs unterschiedlichen Barcodemustern. Dies schließt Muster ein, die mit den Ziffern 1, 2, 3, 4 und 6 und dem Zeichen T erzeugt werden.

Einsatzgebiet: Dokumentenmanagement

Pharmacode
Pharmacode Barcode

Pharmacode

Der Barcode ist auch bekannt als Pharmacode Laetus und Pharmaceutical Binary Code.

Der Barcode Pharmacode ist für Verpackungssteuerung und Sicherheit in der pharmazeutischen Industrie konzipiert. Der Barcode besteht aus zwei Breiten von Strichen mit bis zu 12 Strichen. Die Daten sind eine einzelne Ganzzahl (im Bereich von 3 bis 131070), die als Binärzahl codiert ist. Der Barcode Pharmacode kann mehrere Farben als zusätzliche Prüfung für die Verpackungsgenauigkeit verwenden.

Einsatzgebiet: Pharmazeutische Industrie

Planet
Planet Barcode

Planet

Der Barcode ist auch bekannt als USPS PLANET Barcode und USPS Confirm Service Barcode.

Der Barcode Planet (Postal Alpha Numeric Encoding Technique) wurde vom United States Postal Service verwendet, um Sendungen während der Lieferung zu identifizieren und zu verfolgen. Der Barcode wurde durch Intelligent Mail Barcode ersetzt. Der Barcode verwendet numerische Eingabedaten und eine Modulo-10-Prüfziffer. Der Barcode hat eine variable Länge von 62 bis 72 Strichen.

Einsatzgebiet: Postwesen

Mehrbreiten 1D-Barcodes

Codabar
Codabar Barcode

Codabar

Der Barcode ist auch bekannt als ABC Codabar, CodaBar, USD-4, NW-7, Code 2 of 7, Monarch, Code-27, Ames code, Rationalized Codabar, 2 of 7 Code, ANSI/AIM Codabar, Uniform Symbology Specification Codabar und USS Codabar.

Der Barcode Codabar ist ein selbstprüfender Barcode mit einer geringen Fehlerquote. Der Barcode ist ein breitenmodulierter Barcode, der einen Zeichensatz zur Codierung von Zahlen (0-9) plus sechs Sonderzeichen ($, -,:, /,., +) verwendet.

Einsatzgebiet: Handel, Verpackung, Bibliothekswesen

Code 11
Code 11 Barcode

Code 11

Der Barcode ist auch bekannt als Code11, USD-8 und USD8. Der Barcode Code 11 ist ein Barcode, der 1977 von Intermec entwickelt wurde.

Der Barcode kann eine beliebige Längenfolge aus den Ziffern 0-9 und dem Bindestrich (-) aufweisen. Eine oder mehrere Modul-11-Prüfziffern können eingefügt werden.

Einsatzgebiet: Telekommunikation

Code 93
Code 93 Barcode

Code 93

Der Barcode ist auch bekannt als ANSI/AIM Code 93, ANSI/AIM Code 93, Uniform Symbology Specification Code 93, USS Code 93, USS 93, Code 9/3, USS-93, USD-3, Code 93 Extended und Code 93 Full ASCII.

Der Barcode Code 93 ist ein Barcode mit variabler Länge und verwendet vier Elementbreiten, wobei jedes Zeichen aus drei Strichen und drei Zwischenräumen besteht. Der Barcode Code 93 wurde entwickelt, um den Barcode Code 39 zu ergänzen und ist ein kompakterer Barcode als Code 39. Der Barcode 93 ist nicht-selbstüberprüfender Barcode.

Einsatzgebiet: Postwesen

Code 93 Extended
Code 93 Extended Barcode

Code 93 Extended

Der Barcode ist auch bekannt als ANSI/AIM Code 39, ANSI/AIM Code 39, Uniform Symbology Specification Code 39, USS Code 39, USS 39, Code 3/9, Code 3 of 9, USD-3, LOGMARS, Alpha39, Code 39 Extended und Code 39 Full ASCII.

Der Barcode Code 93 extended benutzt dieselbe Codierung wie der Barcode Code 93, erlaubt aber die Verwendung von allen 127 Zeichen des ASCII-Zeichensatzes. Dabei werden Zeichen, die nicht im Code 93 verfügbar sind, durch eine Kombination aus Steuerzeichen dargestellt.

Einsatzgebiet: Industrie, Postwesen

Code 128
Code 128 Barcode

Code 128

Der Barcode ist auch bekannt als ANSI/AIM 128, ANSI/AIM Code 128, USS Code 128, Uniform Symbology Specification Code 128, Code 128 Code Set A, Code 128 Code Set B, Code 128 Code Set C, Code 128A, Code 128B und Code 128C.

Der Barcode Code 128 ist ein Allzweck-Barcode. Der Barcode kann alle Daten verarbeiten und sie werden auf in einem relativ kleinen Raum durch die Verwendung verschiedener Komprimierungstechniken codiert. Daten für Barcode Code 128 können beliebig lang sein. Ein Barcode Code 128 besteht aus einer führenden Ruhezone, einem der drei Startcodes, den Daten selbst, einem Prüfzeichen, einem Stoppzeichen und einer nachfolgenden Ruhezone. Der Barcode Code 128 ermöglicht den vollen ASCII-Zeichensatz darzustellen.

Der Barcode stellt Zeichen mit drei verschiedenen Zeichensätzen genannt A, B und C dar:

  • A - ASCII 0-96: Steuerzeichen, Sonderzeichen und Großbuchstaben
  • B - ASCII 32-127: Sonderzeichen und Kleinbuchstaben
  • C - Ziffern 0..9

Einsatzgebiet: Anforderung des vollständigen ASCII-Zeichensatzes

Code 128A
Code 128A Barcode

Code 128A

Der Barcode ist auch bekannt als ANSI/AIM 128, ANSI/AIM Code 128, USS Code 128, Uniform Symbology Specification Code 128, Code 128 Code Set A, Code 128 Code Set B, Code 128 Code Set C, Code 128A, Code 128B und Code 128C.

Der Barcode Code 128 ist ein Allzweck-Barcode. Der Barcode kann alle Daten verarbeiten und sie werden auf in einem relativ kleinen Raum durch die Verwendung verschiedener Komprimierungstechniken codiert. Daten für Barcode Code 128 können beliebig lang sein. Ein Barcode Code 128 besteht aus einer führenden Ruhezone, einem der drei Startcodes, den Daten selbst, einem Prüfzeichen, einem Stoppzeichen und einer nachfolgenden Ruhezone. Der Barcode Code 128 ermöglicht den vollen ASCII-Zeichensatz darzustellen.

Der Barcode stellt Zeichen mit drei verschiedenen Zeichensätzen genannt A, B und C dar:

  • A - ASCII 0-96: Steuerzeichen, Sonderzeichen und Großbuchstaben
  • B - ASCII 32-127: Sonderzeichen und Kleinbuchstaben
  • C - Ziffern 0..9

Einsatzgebiet: Transportwesen, Gesundheitswesen

Code 128B
Code 128B Barcode

Code 128B

Der Barcode ist auch bekannt als ANSI/AIM 128, ANSI/AIM Code 128, USS Code 128, Uniform Symbology Specification Code 128, Code 128 Code Set A, Code 128 Code Set B, Code 128 Code Set C, Code 128A, Code 128B und Code 128C.

Der Barcode Code 128 ist ein Allzweck-Barcode. Der Barcode kann alle Daten verarbeiten und sie werden auf in einem relativ kleinen Raum durch die Verwendung verschiedener Komprimierungstechniken codiert. Daten für Barcode Code 128 können beliebig lang sein. Ein Barcode Code 128 besteht aus einer führenden Ruhezone, einem der drei Startcodes, den Daten selbst, einem Prüfzeichen, einem Stoppzeichen und einer nachfolgenden Ruhezone. Barcode Der Code 128 ermöglicht den vollen ASCII-Zeichensatz darzustellen.

Der Barcode stellt Zeichen mit drei verschiedenen Zeichensätzen genannt A, B und C dar.

  • A - ASCII 0-96: Steuerzeichen, Sonderzeichen und Großbuchstaben
  • B - ASCII 32-127: Sonderzeichen und Kleinbuchstaben
  • C - Ziffern 0..9

Einsatzgebiet: Transportwesen, Gesundheitswesen

Code 128C
Code 128C Barcode

Code 128C

Der Barcode ist auch bekannt als ANSI/AIM 128, ANSI/AIM Code 128, USS Code 128, Uniform Symbology Specification Code 128, Code 128 Code Set A, Code 128 Code Set B, Code 128 Code Set C, Code 128A, Code 128B und Code 128C.

Der Barcode Code 128 ist ein Allzweck-Barcode. Der Barcode kann alle Daten verarbeiten und sie werden auf in einem relativ kleinen Raum durch die Verwendung verschiedener Komprimierungstechniken codiert. Daten für Barcode Code 128 können beliebig lang sein. Ein Barcode Code 128 besteht aus einer führenden Ruhezone, einem der drei Startcodes, den Daten selbst, einem Prüfzeichen, einem Stoppzeichen und einer nachfolgenden Ruhezone. Barcode Der Code 128 ermöglicht den vollen ASCII-Zeichensatz darzustellen.

Der Barcode stellt Zeichen mit drei verschiedenen Zeichensätzen genannt A, B und C dar:

  • A - ASCII 0-96: Steuerzeichen, Sonderzeichen und Großbuchstaben
  • B - ASCII 32-127: Sonderzeichen und Kleinbuchstaben
  • C - Ziffern 0..9

Einsatzgebiet: Transportwesen, Gesundheitswesen

DataBar Expanded
DataBar Expanded Barcode

DataBar Expanded

Der Barcode ist auch bekannt als GS1 DataBar-14 Expanded, RSS Expanded und Reduced Space Symbology Expanded.

Der Barcode DataBar Expanded kann kleine Objekte identifizieren und mehr Informationen als die aktuellen EAN-/UPC-Barcodes tragen. (Die DataBar-Barcodes ersetzen nicht unbedingt die EAN-/UPC-Barcodes, dies bleibt dem Benutzer überlassen). Der Barcode DataBar Expanded ist variabel in der Länge, kann bis zu 74 numerische und 41 alphanumerische Zeichen speichern und ist omnidirektional lesbar.

Einsatzgebiet: GTIN (Global Trade Identification Number), Anwendungen mit ID-Feldern

DataBar Limited
DataBar Limited Barcode

DataBar Limited

Der Barcode ist auch bekannt als GS1 DataBar-14 Limited, RSS Limited und Reduced Space Symbology Limited.

Der Barcode DataBar Limited ist für Anwendungen gedacht, in denen der Platz extrem begrenzt ist und ein omnidirektionales Scannen nicht erforderlich ist. Der Barcode ist bidirektional decodierbar und verwendet eine mod 89-Prüfsumme für die Fehlerkorrektur. Der Zeichensatz des Barcodes enthält nur die zehn Ziffern: 0-9.

Einsatzgebiet: Handel, Transportwesen

EAN 2 Supp
EAN 2 Supp Barcode

EAN 2 Supp

Der Barcode ist auch bekannt als EAN Supplement 2/Two-digit Add-On, EAN+2, UPC Supplement 2/Two-digit Add-On und UPC+2.

Die Barcodes UPC A, UPC E und EAN 13 können einen zusätzlichen Barcode rechts neben dem Haupt-Barcode haben, der zusätzliche Informationen enthält. Dieser zweite Barcode ist normalerweise nicht so groß wie der primäre Barcode und kann zwei oder fünf zusätzliche Ziffern verschlüsseln.

Einsatzgebiet: ISBN (International Standard Book Number) oder ISSN (International Standard Serial Number)

 

EAN 5 Supp
EAN 5 Supp Barcode

EAN 5 Supp

Der Barcode ist auch bekannt als EAN Supplement 5/Five-digit Add-On, EAN+5, UPC Supplement 5/Five-digit Add-On und UPC+5.

Die Barcodes UPC A, UPC E und EAN 13 können einen zusätzlichen Barcode rechts neben dem Haupt-Barcode haben, der zusätzliche Informationen enthält. Dieser zweite Barcode ist normalerweise nicht so groß wie der primäre Barcode und kann zwei oder fünf zusätzliche Ziffern verschlüsseln.

Einsatzgebiet: ISBN (International Standard Book Number) oder ISSN (International Standard Serial Number)

EAN 8
EAN 8 Barcode

EAN 8

Der Barcode ist auch bekannt als European Article Number 8, EAN-8 Supplement 5/Five-digit Add-On, EAN-8 Supplement 2/Two-digit Add-On, EAN-8+5, EAN-8+2, EAN8, EAN8+5, EAN13+2, UPC-8, GTIN-8, GS1-8 und EAN/UCC-8.

Der Barcode EAN 8 wird aus dem längeren Barcode EAN 13 abgeleitet. EAN 8 wurde für den Einsatz auf kleinen Gegenständen eingeführt, wo ein Barcode EAN 13 zu groß wäre. Der Barcode ist identisch mit den 12 Ziffern des Barcodes UPC A, außer dass es vier (anstelle von sechs) Ziffern in jeder der linken und rechten Hälften gibt.

Einsatzgebiet: Einzelhandel (Europa)

EAN 13
EAN 13 Barcode

EAN 13

Der Barcode ist auch bekannt als European Article Number 13, EAN-13 Supplement 5/Five-digit Add-On, EAN-13 Supplement 2/Two-digit Add-On, EAN-13+5, EAN-13+2, EAN13, EAN13+5, EAN13+2, UPC-13, GTIN-13, GS1-13 und EAN/UCC-13.

Der Barcode EAN 13 (ursprünglich European Article Number und zu International Article Number umbenannt, obwohl die Abkürzung EAN weiter verwendet wird) besteht aus 13 Zeichen, davon zwölf Nutzzeichen. Der Barcode enthält immer als 13. Ziffer eine Prüfziffer, die auch immer in der Klartextzeile mit angedruckt wird.

Einsatzgebiet: Internationaler Einzel- und Lebensmittelhandel (Europa)

EAN 128
EAN 128 Barcode

EAN 128

Der Barcode ist auch bekannt als EAN-128, UCC-128, USS-128, GS1 128, UCC.EAN-128, GTIN-128, UCC-12, EAN/UCC-13 und EAN/UCC-14. Der Barcode EAN 128 ist eine Untermenge des Barcodes Code 128.

Der Barcode wurde entwickelt, um ein weltweites Format und einen Standard für den Austausch von gemeinsamen Daten zwischen Unternehmen zu haben. Der Barcode hat eine Liste der Application Identifiers (AI). Der Application Identifier ist eine zwei-, drei- oder vierstellige Zahl, die den folgenden Datentyp identifiziert. Gemäß der Konvention ist der Application Identifier in Klammern eingeschlossen, wenn er unterhalb des Barcodes gedruckt wird (die Klammern sind nur für visuelle Klarheit und werden nicht im Barcode codiert).

Einsatzgebiet: Container, Einzelhandel

Omnidirect
Omnidirect Barcode

Omnidirect

Der Barcode ist auch bekannt als RSS14, Reduced Space Symbology 14 und GS1 DataBar-14.

Der Barcode Omnidirect kann hauptsächlich im Einzelhandel verwendet werden, wenn der verfügbare Platz für einen Barcode begrenzt ist. Der Zeichensatz des Barcodes enthält nur die zehn Ziffern, 0-9. Jeder Barcode ist eine 14-stellige Zahl. Es sind 13 Ziffern im Datenstrom: der 14. ist eine Prüfziffer.

Einsatzgebiet: GTIN (Global Trade Identification Number) bei begrenztem Platz

Truncated
Truncated Barcode

Truncated

Der Barcode ist auch bekannt als GS1 DataBar Truncated, RSS-14 Truncated und Reduced Space Symbology 14 Truncated.

Der Barcode Truncated ist eine in der Höhe verkleinerte Version des Barcode Omnidirect. Er wird in Anwendungen für kleinvolumige Objekte verwendet, die nicht durch omnidirektionale Scanner erfasst werden.

Einsatzgebiet: Handel

UPC 2 Supp
UPC 2 Supp Barcode

UPC 2 Supp

Der Barcode ist auch bekannt als EAN Supplement 2/Two-digit Add-On, EAN+2, UPC Supplement 2/Two-digit Add-On und UPC+2.

Die Barcodes UPC A, UPC E und EAN 13 können alle einen zusätzlichen Barcode rechts neben dem Haupt-Barcode haben, der zusätzliche Informationen enthält. Dieser zweite Barcode ist normalerweise nicht so groß wie der primäre Barcode und kann zwei oder fünf zusätzliche Ziffern verschlüsseln.

Einsatzgebiet: Marktanalyse

UPC 5 Supp
UPC 5 Supp Barcode

UPC 5 Supp

Der Barcode ist auch bekannt als EAN Supplement 5/Five-digit Add-On, EAN+5, UPC Supplement 5/Five-digit Add-On und UPC+5.

Die Barcodes UPC A, UPC E und EAN 13 können alle einen zusätzlichen Barcode rechts neben dem Haupt-Barcode haben, der zusätzliche Informationen enthält. Dieser zweite Barcode ist normalerweise nicht so groß wie der primäre Barcode und kann zwei oder fünf zusätzliche Ziffern verschlüsseln.

Einsatzgebiet: Marktanalyse

UPC A
UPC A Barcode

UPC A

Der Barcode ist auch bekannt als Universal Product Code version A, UPC-A Supplement 5/Five-digit Add-On, UPC-A Supplement 2/Two-digit Add-On, UPC-A+5, UPC-A+2, UPC Code, UPC Symbol,GTIN-12, GS1-12 und UCC-12.

Der Barcode UPC A ist ein 12-stelliger, numerischer Barcode, der in den Anwendungen für den Einzelhandel verwendet wird und der mit Abstand häufigste und bekannteste Barcode in den Vereinigten Staaten ist. Der Barcode wurde entwickelt, um ein Produkt und seinen Hersteller eindeutig zu identifizieren.

Einsatzgebiet: Einzel- und Lebensmittelhandel (United States)

UPC E
UPC E Barcode

UPC E

Der Barcode ist auch bekannt als Universal Product Code version E, UPC-E Supplement 5/Five-digitAdd-On, UPC-E Supplement 2/Two-digit Add-On, UPC-E+5, UPC-E+2, UPC-E0, E0, UPC-E1, E1, GTIN-12 with lead "0", GS1-12 und UCC-12.

Der Barcode UPC E ist eine komprimierte Form des Barcodes UPC A, in dem die zusätzlichen Nulleneliminiert werden. Der Barcode kann auf kleinen Objekten verwendet werden, da die Barcode-Größe etwa die Hälfte von UPC A beträgt.

Einsatzgebiet: Einzelhandel (United States)

1D Barcode Unterteilung

Unterteilt werden die eindimensionalen Barcodes (1D-Barcodes) in Zweibreiten-Barcodes und Mehrbreiten-Barcodes. Der Zweibreiten-Barcode enthält Zeichen, die aus schmalen und breiten Elementen bestehen, deren Breiten in einem konstanten Verhältnis zueinander stehen. Der Mehrbreiten-Barcode besitzt im Gegensatz zum Zweibreiten-Barcode eine größere Informationsdichte. Die Striche bzw. Lücken können mehr als zwei verschiedene Breiten haben. 

Weitere Barcode-Arten entdecken

2D-Barcodes  |  Postwesen-Barcodes

Barcode Lösungen mit Compart

  1. Jahrelange Projekterfahrungen bei der Barcodeverarbeitung

    Compart besitzt eine der umfangreichsten Barcode-Implementierungen in der Branche in mehr als 40 Ländern. Die Lösungen der DocBridge-Reihe sind in der Lage, die weltweit gängigsten Barcodes für eine Vielzahl unterschiedlicher Datenströme (AFP, Prescribe etc.) zu lesen, zu erzeugen und zu verarbeiten/zu drucken.

  2. Garantierte Lesbarkeit von Barcodes

    Alle Lösungen von Compart enthalten Algorithmen zur Verhinderung des Bleeding-Effekts beim Barcodedruck auf Inkjet-Basis. Sie garantieren jederzeit eine hundertprozentige Lesbarkeit, auch beim Skalieren der Barcodes.

  3. Konzentration aufs Kerngeschäft

    Anwender von Compart Lösungen brauchen sich um die Etablierung der Barcodeverarbeitung nicht zu kümmern. Das notwendige Know-how liefert Compart.

Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiter