Legacy-Systeme in der Dokumentenverarbeitung

Schließen Sie die Lücke zwischen Altsystem (Legacy-Anwendungen, Legacy-System) und modernem Multichannel-Output-Management

Was tun mit den Altsystemen im Output-Management und Dokumentenmanagement bei IT-Innovationen?

Kommt Ihnen das Szenario bekannt vor? Jahrelang hat Ihr Unternehmen sämtliche Kundenkorrespondenz nur gedruckt. Plötzlich sollen bestimmte Dokumente aber elektronisch verschickt werden. Schließlich will man als Unternehmen ja mit den neuesten Technologien Schritt halten.

Fakt ist: Systeme, die sich bewährt haben, wechselt man ungern aus. Andererseits: Den Anschluss an die Technologiespitze verlieren will auch kein Unternehmen. Muss es auch nicht. Heute existieren Output-Management-Lösungen, die unter Ausnutzung bestehender Infrastrukturen relativ problemlos neue Technologien in das Output-Management und Dokumentenmanagement einbindet, ohne das Altbewährte über Bord zu werfen.

Jeder Austausch einer bestehenden Applikation ist ein Risiko, geschweige denn, wenn man gleich die gesamte Dokumentenlogistik erneuert. Oft geht solchen großangelegten Projekten die Puste aus. Statt die Output-Management-Strukturen zu vereinfachen, sind sie nur noch komplexer geworden. Besonders kritisch wird es dann, wenn es um die Übernahme der alten Daten geht. Was, wenn das neue Archivsystem sehr alte Dateiformate wie Prescribe etc. nicht oder nur unvollständig lesen und verarbeiten kann?

Werfen Sie nicht die bewährten Prozesse über Bord – Legacy-Systeme als Teil des modernen Output-Managements

Nur weil der elektronische Versand als neuer Kommunikationskanal im Unternehmen etabliert werden soll, gleich die gesamte Dokumentenlogistik erneuern? Abgesehen von den Kosten, die solch ein Projekt verursacht – es ist mit erheblichen Risiken behaftet. Was, wenn das neue System für die Dokumentenausgabe plötzlich nicht mehr die alten Datenströme bzw. -formate unterstützt?

Besser, weil sicherer ist es, die „alte“ Welt mit der „neuen“ zu verbinden. Heute braucht man nicht mehr gleich die Applikationen für Erstellung und Formatierung von Dokumenten auszuwechseln, nur weil ein Teil der Korrespondenz über neuartige Kanäle wie Smartphone etc. verschickt werden soll.

Compart schlägt für Sie die Brücke zwischen den Legacy-Anwendungen und moderner Output-Management-Welt

  1. Datenströme

    Compart besitzt ein profundes Know-how zu allen bekannten Datenformaten, das aus mehr als 20 Jahren Erfahrungen im Umgang mit unterschiedlichen Output-Management-Strukturen beruht.

  2. Integration

    Beständigkeit und Solidität bei der Einbindung von state-of-the-art-Technologien in Legacy-systeme (Altsystem, Legacy-Anwendungen) zeichnen Comparts Projektmanagement aus.

  3. Investitionssicherheit

    Die Lösungen der DocBridge-Reihe sind auf Langfristigkeit und einen hohen Durchsatz ausgelegt und sind unabhängig von der jeweiligen Soft- und Hardwareplattform. Mehr Zukunftssicherheit geht nicht.

Kontaktformular

Mit dem Absenden dieses Formulars,  erklären Sie sich damit einverstanden, dass Compart Ihre persönlichen  Angaben entsprechend unserer Datenschutzrichtlinie verarbeitet und Sie diesbezüglich kontaktieren darf.

  Vielen Dank.

Wir haben Ihre Anfrage erhalten und werden diese schnellstmöglich bearbeiten.

Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiter