Glossar

DMS

DMS (Dokumenten-Management-System) ist der Oberbegriff für informationstechnische Systeme zur Verwaltung von Dokumenten. Er umfasst häufig die Definitionen für Archivsysteme und EDM-Systeme. Das DMS setzt sich aus Hard- und Softwarekomponenten zusammen und fungiert als Verwalter der gespeicherten Informationen. Diese können gespeichert, verwaltet und/oder bearbeitet bzw. ausgegeben werden. Die Ausgabe kann dabei elektronisch oder papiergebunden erfolgen. Um auch papiergebundene Dokumente archivieren zu können, werden diese zuvor digitalisiert. Dabei wird das Dokument zunächst indiziert, um später für Suchanfragen zugänglich zu sein. Darüber hinaus erlaubt die Digitalisierung auch die Volltextsuche im Dokumenteninhalt.

Weiterführende Informationen

Dokumentenarchivierung, Metadaten und Barrierefreie Dokumente

Dokumente verwalten, verarbeiten, versionieren und archivieren

Zurück

Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiter