Compart - Dokumenten und Output-Management

DocBridge® Spool

Zentrales Druckmanagement für Produktionsdruck

{{ scope.item.title }}

{{ scope.item.title }}

Nutzen

  • Reduzierung von manuellen Tätigkeiten
    Die automatische Zuordnung der Druckjobs (Aufträge) über Auswahl- bzw. Zuweisungskriterien entlastet den Mitarbeiter in der Produktion (Druck-Operator), der sich dadurch besser auf sein Kerngeschäft konzentrieren kann.
  • Performance
    Aufträge (Jobs) lassen sich nach spezifischen Faktoren (u.a. verfügbare Kapazitäten, Effizienz, Rentabilität, zeitkritische Faktoren) priorisieren.
  • Wirtschaftlichkeit
    Druckjobs mit gleichen Attributen werden nahtlos aneinandergereiht und dadurch die Maschinenrüstzeiten reduziert.
  • Offenheit
    DocBridge® Spool verfügt über eine REST-Schnittstelle für die Anbindung externer Anwendungen bzw. für die schnelle und problemlose Einbindung der Compart Lösung in bestehende Strukturen der Dokumentenverarbeitung.
  • Transparenz
    DocBridge® Spool liefert eine detaillierte Übersicht über laufende Druckjobs einschließlich Protokollierung.
  • Datenkonsistenz ("House Keeping")
    Auf der Basis frei konfigurierbarer Regeln ermöglicht DocBridge® Spool das problemlose Bereinigen der Datenbasis (z. B. Aufräumen/Löschen von veralteten Dateien bzw. Logfiles).

Vorteile

  • Offene Schnittstellen (API)
    DocBridge® Spool verfügt über REST Schnittstellen zur Anbindung von externen Anwendungen.
  • Farbqualität
    PDF-Dateien werden mittels "Object Container" an IPDS-Drucker übermittelt, um die Farbqualität zu garantieren (Unterstützung der ICC-Farbprofile).
  • Konfiguration
    DocBridge® Spool ermöglicht die "on-the-fly"-Konfiguration neuer Drucker (Runtime Extending Configuration Changes).
  • Kompatibilität & Investitionsschutz
    Mit DocBridge® Spool bekommen Anwender den Zugang zu zahlreichen Konvertierungsmöglichkeiten innerhalb der DocBridge® Familie (z. B. Generierung von Barcodes, breite Vielfalt an analogen und digitalen Output-Formaten wie AFP, PDF, PDF/A, PDF/UA, PCL, HTML5).
  • Integration
    DocBridge® Spool lässt sich nahtlos in bestehende Infrastrukturen integrieren und dient als Brücke zwischen Legacy-Systemen und state-of-the-art-Technologien.
  • Benutzerfreundlichkeit
    Eine leicht verständliche Benutzerführung sorgt dafür, dass sich auch Anwender mit geringen IT-Kenntnissen in DocBridge® Spool schnell zurechtfinden.

Auf einen Blick

Druckmanagement-Software zur Steuerung und Optimierung der Druckproduktion (Druckdaten konvertieren, Druckaufbereitung, Druckjob-Management) - DocBridge® Spool

Warum DocBridge?

DocBridge® Suite bietet hochleistungsfähige, plattformunabhängige und skalierbare Softwarelösungen für das Omnichannel Output- und Dokumenten-Management.

  • Spezialisten für Omnichannel-Kundenkommunikation und Output-Management
  • "Brücke" zwischen analoger und digitaler Dokumentenwelt
  • Zugang zu modernen digitalen Kommunikationskanälen
  • Expertise für Dokumentenanalyse, -prüfung und konvertierung sowie für Sendungsbündelung, Portooptimierung inklusive DV-Freimachung
  • Profundes Technologie- und Beratungs-Know-how für Batch- und Einzelverarbeitung

Das Unternehmen Compart mit Hauptsitz in Deutschland ist seit mehr als 25 Jahren auf dem Markt präsent und verfügt über Niederlassungen sowie ein Partnernetzwerk in Europa, Nord- und Lateinamerika sowie in Afrika.

Compart unterstützt Unternehmen bei der Erstellung, Produktion und Verteilung von Dokumenten durch Anwendungen für die rechtskonforme (Compliance) und effiziente Verarbeitung hoher Datenvolumina sowohl im Batch- als auch im Transaktionsverfahren.

Die DocBridge® Produktfamilie, die von Compart entwickelt, vertrieben und betreut wird, deckt den gesamten Prozess eines Dokumenten- und Output-Managements ab: die Erstellung, Aufbereitung und Ausgabe von Informationen auf jedem physikalischen und elektronischen Kanal.

Weltweit genießt das Unternehmen den Ruf als Trendsetter. Mehr als 1.500 Kunden aus unterschiedlichen Branchen in über 50 Ländern (u.a. Banken, Versicherungen, Energieversorger, Telekommunikationsanbieter, Druckdienstleister, öffentliche Verwaltung, Logistik, Gesundheitswesen) arbeiten mit Lösungen von Compart.

Jetzt eine Demo vereinbaren!
x
icon
Online oder bei Ihnen vor Ort.

Druckmanagement-Software für die zentrale Steuerung im Produktionsdruck

DocBridge® Spool ist eine Software für die zentrale Steuerung und Verwaltung von Produktions-Druckern. Die Druckmanagement-Lösung basiert auf einer leistungsfähigen, flexiblen Architektur und ermöglicht die zentrale Verwaltung von Input- und Output-Konnektoren.

Der Hauptnutzen dieser Lösung besteht vor allem in einer deutlichen Entlastung der Beschäftigten (Druck-Operatoren) von manuellen Bedienereingriffen, so dass sie sich dadurch besser auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Außerdem lässt sich durch den Einsatz von DocBridge® Spool insgesamt die Transparenz und Wirtschaftlichkeit im hochvolumigen Produktionsdruck erhöhen.

Zentrale Steuerung und Kontrolle von Druckjobs für mehr Wirtschaftlichkeit im Produktionsdruck

Profitieren Sie von einer IT-gestützten automatischen Zuordnung der Druckjobs (Aufträge) und entlasten Sie dadurch Ihre Mitarbeiter von manuellen Tätigkeiten. Reduzieren Sie mit DocBridge® Spool die Maschinenrüstzeiten und nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten zur Anbindung von externen Anwendungen in bestehende Strukturen der Dokumentenverarbeitung (API).

Druckmanagement Software zur Steuerung der Druckjobs und der gesamten Druckproduktion

Die Software: Hauptfunktionen und Konzept

{{ scope.item.title }}

{{ scope.item.title }}

Architektur und Komponenten

DocBridge® Spool

DocBridge® Spool ist eine skalierbare und plattformunabhängige Software zur zentralen Steuerung und Überwachung von Aufträgen in der Druckproduktion. DocBridge® Spool basiert auf einer flexiblen Architektur und bietet REST-Schnittstellen (API) zur Anbindung an externe Anwendungen.

DocBridge® Spool wurde entwickelt, um die Konfiguration, Verwaltung und Überwachung von Eingangsanschlüssen (IPDS Receiver, Hotfolder, LPD, IPP) und Ausgangsanschlüssen (IPDS Drivers, LPR, Custom) zu ermöglichen. Im Lieferumfang von DocBridge® Spool sind daher Konfigurationsmöglichkeiten für alle unterstützten Konnektoren enthalten.

DocBridge® Spool besteht aus den folgenden Komponenten und Modulen, die miteinander interagieren:

 

DocBridge® Spool Core:

DocBridge® Spool Core ist die zentrale Serverkomponente, die alle anderen Module von DocBridge® Spool verwaltet und steuert, z.B. Input- und Output-Konnektoren, Housekeeping, Persistenz usw. Sie bearbeitet sämtliche Authentifizierungs- und Autorisierungsanfragen und stellt eine sichere REST-Schnittstelle zur Verfügung, die auch von der Weboberfläche genutzt wird, um benutzerfreundliche Interaktionen zu ermöglichen.

DocBridge® Spool - Output Connector Controllers:

DocBridge® Spool - Output Connector Controllers können auf mehreren Systemen installiert werden. Dies ermöglicht es DocBridge® Spool Core, die Output-Connector-Anwendungen auf entfernten Systemen zu starten und zu stoppen.

Input Connector:

Input Connector ist der Sammelbegriff für Module, die Eingangsdaten empfangen und an DocBridge® Spool Core weiterleiten. DocBridge® Spool Core erzeugt dann einen Auftrag, der von einem Output Connector verarbeitet werden kann.

DocBridge® Spool unterstützt fünf Input-Connector-Typen:

  • Autorisierte externe Anwendungen können Jobs über die REST-Schnittstelle erzeugen
  • IPDS Receiver, eine IPDS-Druckeremulation, die eine bidirektionale Kommunikation mit einem oder mehreren AFP-Präsentationssystemen ermöglicht, um IPDS-Daten zu empfangen
  • LPD Service ermöglicht es Remote-Systemen Aufträge über das LPD/LPR-Netzwerkdruckprotokoll an eine oder mehrere LPD-Warteschlangen zu senden
  • IPP-Druckerdienst, der Remote-Systeme und Clients die Übermittlung von Aufträgen über das Internet Printing Protocol (IPP) ermöglicht
  • Ein oder mehrere Hotfolder (überwachte Verzeichnisse) können auf eingehende Aufträge überwacht werden
Output Connector:

Output Connector ist der Sammelbegriff für die Module, die die Aufträge verarbeiten und an konfigurierte Geräte oder externe Systeme, wie z. B. Drucker oder archivierende Dateisysteme, übertragen.

Jobs werden von DocBridge® Spool Core anhand ihrer Verarbeitungskriterien (Priorität, Jobklasse, Formulare, Name des Output Connector) den Output Connectors zugewiesen

DocBridge® Spool unterstützt drei Output Connector-Typen:

  • IPDS-Treiber: Konnektor für den Druck auf IPDS-Druckern einschließlich der automatischen Konvertierung von Seitenelementen, die vom Drucker oder der IPDS-Spezifikation nicht unterstützt werden (z.B. Barcodes, PDF Object Containers, Vektorgrafiken)
  • LPR: Zur Übermittlung von Aufträgen über das LPD/LPR-Netzwerkdruckprotokoll an eine oder mehrere entfernte LPD-Warteschlangen
  • Benutzerdefinierter Output Connector: Ermöglicht es dem Benutzer, einen Output Connector zu erstellen, um Daten, basierend auf den Benutzeranforderungen, zu verarbeiten

Funktionen im Detail

Was kann DocBridge® Spool

  • Reduzierung von manuellen Tätigkeiten
    Die automatische Zuordnung der Druckjobs (Aufträge) über Auswahl- bzw. Zuweisungskriterien entlastet den Mitarbeiter in der Produktion (Druck-Operator), der sich dadurch besser auf sein Kerngeschäft konzentrieren kann.
  • Performance
    Aufträge (Jobs) lassen sich nach spezifischen Faktoren (u.a. verfügbare Kapazitäten, Effizienz, Rentabilität, zeitkritische Faktoren) priorisieren.
  • Wirtschaftlichkeit
    Druckjobs mit gleichen Attributen werden nahtlos aneinandergereiht und dadurch die Maschinenrüstzeiten reduziert.
  • Offenheit
    DocBridge® Spool verfügt über eine REST-Schnittstelle für die Anbindung von externen Anwendungen bzw. für die schnelle und problemlose Einbindung der Compart Lösung in bestehende Strukturen der Dokumentenverarbeitung.
  • Transparenz
    DocBridge® Spool liefert eine detaillierte Übersicht zu laufenden Druckjobs einschließlich Protokollierung über REST-Schnittstellen sowie eine moderne webbasierte Benutzeroberfläche.
  • Flexibilität
    DocBridge® Spool ermöglicht kundenspezifische Nachverarbeitungen von produzierten Druckaufträgen zur Bedienung zusätzlicher Kanäle (z.B. Archivierung nach Druck in einem anderen Format).
  • Datenkonsistenz ("House Keeping")
    Auf der Basis frei konfigurierbarer Regeln ermöglicht DocBridge® Spool das problemlose Bereinigen der Datenbasis abgearbeiteter Aufträge (z. B. Aufräumen/Löschen von veralteten Dateien bzw. Logfiles.

Anwender

Druck-Operator

DocBridge® Spool ist vor allem für Unternehmen interessant, die Drucksysteme verschiedener Hersteller einsetzen. In der Regel müssten sie für jeden einzelnen Drucker einen eigenen Spooler verwenden und zudem genau wissen, welcher Druckjob an welches Spool-System gehen muss, damit die Datei auch verarbeitet werden kann. Nicht so bei DocBridge® Spool: Die Software erkennt automatisch, auf welche Druckstraße der jeweilige Job geschickt werden muss, bereitet die Jobs entsprechend auf und verteilt sie auf die zuständigen Drucker.

Neuerungen

Aktuelle Releases

Die Produkte der DocBridge® Familie werden in regelmäßigen Zyklen weiterentwickelt, um den neuesten Standards zu entsprechen, Kundenbedürfnisse abzudecken und zukunftssichere Innovationen zu bieten.

Alle aktuellen und vergangenen Releases finden Sie im Kundenbereich.

  • Aktuelles Release:
    DocBridge® Spool 1.2.0

Unterstützte Formate

Unterstützte Formate

  • AFP
  • HTML
  • PostScript
  • SVG
  • Rasterformate
  • PDF
  • PCL 6
  • IPDS
  • PCL 5
  • (s. Compart Matrix)
Compart Matrix

Eine vollständige Übersicht der unterstützten Ein- und Ausgabeformate finden Sie in der Compart Matrix.

Compart Matrix

Anwendungsszenarien

{{ scope.index + 1 }} {{ scope.item.title }}

{{ scope.index + 1 }}

{{ scope.item.title }}

Umgang mit verschiedenen Datenströmen

Ziel

Ein Druckdienstleister muss verschiedene Datenströme aus unterschiedlichen Medien verarbeiten (z.B. AFP und PDF) und sie entsprechend aufbereiten. Dabei gilt es, eine optimale Auslastung der Geräte zu garantieren und die Rüstzeiten so gering wie möglich halten.

Lösung
  • DocBridge® Spool nimmt Aufträge entgegen und optimiert die Datenströme
  • Die Jobs werden hinsichtlich Performance optimiert und an den/die Drucker übermittelt
  • Die PDF-Dateien werden per Object Container an einen IPDS-Drucker übermittelt, um die Farbqualität zu erhalten
  • Druckjobs mit gleichen Attributen werden nahtlos aneinandergereiht, um Papier einzusparen, Rüstzeiten zu verringern und die IPDS-Drucksysteme optimal auszunutzen
  • Der Mitarbeiter (Operator) steuert und überwacht die Jobs mittels einer webbasierten grafischen Oberfläche
Nutzen
  • Mehr Effizienz durch eine optimierte Aufbereitung der Datenströme zur Ausnutzung der vollen Druckgeschwindigkeit sowie durch eine smarte Auftragssteuerung
  • Optimale Systemauslastung dank einer Lösung zum Steuern und Verwalten des gesamten Ausgabeprozesses von Dokumenten
  • Volle Flexibilität durch Unterstützung aller gängigen Eingangsformate
  • Hoher Umweltschutz und Kosteneinsparungen, da die Verschwendung von Substraten bzw. Papier minimiert wird

Korrekte Verwendung der richtigen Druckressourcen

Ziel

Der Kunde möchte seine bestehenden AFP-Mixed-Mode-Jobs anreichern, ohne die Host-Anwendung zu ändern. Dabei soll sichergestellt werden, dass immer die korrekten Versionen der Ressourcen, die sich auf dem Host-System befinden, verwendet werden.

Lösung
  • Der IPDS Receiver Input Connector empfängt die Daten einschließlich aller erforderlichen Ressourcen vom AFP-Präsentationssystem auf dem Host
  • Die Jobs werden automatisch an DocBridge® Mill Plus weitergeleitet, wo sie angereichert und optimiert werden
  • DocBridge® Spool empfängt die angereicherten Jobs von DocBridge® Mill Plus und überträgt die Jobs an die jeweiligen Drucker
  • Der Mitarbeiter (Operator) steuert und überwacht die Jobs mittels einer webbasierten grafischen Oberfläche
Nutzen
  • Jobs können angereichert werden, ohne die alten Anwendungen ändern zu müssen
  • Ressourcen brauchen nicht manuell vom Host-System nach DocBridge® Spool kopiert zu werden
  • Volle Flexibilität durch Unterstützung aller gängigen Eingangsformate

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt