PDF Glossar

Impos/2

Bildbearbeitungssoftware von Compart

 

Impos/2 ist eine Bildbearbeitungssoftware, die Compart in den ersten Firmenjahren entwickelt hat und die innerhalb kürzester Zeit in der OS/2-Welt zu einem Standardprodukt wurde. Es wurde über 30.000-mal verkauft und hat in diesen Jahren eine ganze Reihe von Anhängern gefunden.

Obwohl wir nach der Entscheidung der IBM, OS/2 nicht weiter zu entwickeln, die Weiterentwicklung dieses Produkts eingestellt haben (kleine Updates waren Modulen zu verdanken, die wir für unsere aktuellen Produkte entwickelt haben), hat sich die Zahl der Nutzer nach und nach zwar ebenfalls verringert, es sind aber bis heute viele Impos-Anhängern übrig geblieben, die immer wieder nach Informationen zu diesem Produkt suchen.

Um diesem Bedürfnis nachzukommen, haben wir die im Folgenden aufgeführten Informationen zu dem Produkt zusammengestellt. Lassen Sie sich in die faszinierende Welt der Bildbearbeitung entführen. Impos/2, die 32-Bit-Bildbearbeitung für OS/2, ermöglicht Ihnen durch ihre vielseitigen Verarbeitungsfunktionen universelle Einsatzmöglichkeiten im Bereich der elektronischen Bildbearbeitung.

Um Impos/2 auf die jeweiligen Anforderungen der Anwender abstimmen zu können, lassen sich alle Menüs frei konfigurieren. Darüber hinaus bietet Impos/2 die Möglichkeit, Rexx-Makros für häufig durchzuführende Abläufe in den Menüs per Mausklick bereitzustellen. Dadurch wird eine individuelle Abstimmung auf alle Erfordernisse erreicht.

Geladene Bilder lassen sich stufenlos in der Darstellungsgröße verändern und in jeder Ansicht bearbeiten. Auch das parallele Arbeiten in mehreren Ansichten ein und desselben Bildes ist möglich. Umfangreiche Selektionsmöglichkeiten wie Zauberstab-, Rechteck-, Kreis- und Freihandselektion, die sich auch als Maske editieren lassen, erlauben das Herausarbeiten selbst komplexer Bildausschnitte. Alle Selektionsschritte lassen sich addieren und subtrahieren. Leistungsumfang und Verarbeitungsgeschwindigkeit, in Verbindung mit der neuen komfortablen Benutzeroberfläche von Impos/2, ermöglichen eine einfache Handhabung und Bearbeitung von Bildern unterschiedlichen Formats.

 

Unterschiedliche Bildquellen

Hand-Scanner

  • Mustek CG 6000, CG 8000, CG 8400
  • Highscreen Color 218 und 224

Flachbett-Scanner

  • Epson GT 8000, GT 8500, GT 9000
  • Highscreen Color II HS, II S, HyperBit
  • HP ScanJet Plus, IIp, 3p, IIc, IIcx, 3c, 4c
  • IBM PageScanner 3119
  • Microtek ScanMaker II, II HR, II SP, III
  • Mustek MFS 6000 CX

Wichtig: Mit Ausnahme des IBM 3119 müssen alle Flachbett-Scanner an einem von OS/2 unterstützten SCSI-Adapter angeschlossen werden. Die Adapter-Karten der Flachbettscanner-Hersteller werden nicht unterstützt.

Kodak Photo CD

  • Übersichtsfenster mit der Darstellung der Bilder als Dias
  • Bildauflösung von 128 x 192 bis 2048 x 3072
  • Bilder können als Paletten- und Echtfarbenbilder geladen werden

Screenshots

  • Bilderfassung direkt von der WPS
  • Gesamtbildschirm, Gesamtfenster, Fensterinhalt oder Fensterelement als Erfassungsausschnitt wählbar
  • Zeitverzögerung für die Übernahme von 1 bis 30 Sekunden einstellbar

 

Zahlreiche Bildformate

  • IOCA
  • JPEG
  • OS/2 (Windows)Bitmap
  • OS/2 Metafile
  • PCX
  • Photo CD
  • PNM
  • TGA
  • TIFF (mit Fax Gruppe 3, 4)

Mehrseitenformate werden unterstützt.

 

Variable Farbformate

  • Schwarz/Weiß
  • 16 oder 256 Palettenfarben
  • Echtfarben
  • 16 oder 256 Graustufen

 

Leistungsfähige Werkzeuge

  • Zauberstab-, Rechteck-, Kreis- und Freihandselektionen, addierbar, subtrahierbar und als Maske editierbar
  • Schwamm
  • Gradient (linear und kreisförmig)
  • Pinsel, Linie und Spritzpistole mit einstellbaren Parametern
  • Rasierklinge zur lokalen Korrektur, Radiergummi zum Flächenlöschen
  • Wischfinger
  • Lokale Kontrast- und Helligkeitsveränderung
  • Bildüberblendung zum Duplizieren
  • Zoom-Lupe, Pipette zur Farbermittlung
  • Messen von Abständen und Winkeln

 

Praktische Filter und Spezialeffekte

  • Skalieren mit optionaler Zwischenwertberechnung
  • Einstellen von Helligkeit und Kontrast (ganzes Bild)
  • Einstellen von Farbton und Farbsättigung
  • Freies Drehen mit Anti-Aliasing
  • Horizontales und vertikales Spiegeln
  • Mosaik, Säubern, Weichzeichnen und Verwischen
  • Verfremdungsfilter wie Wellen, Whirlpool, Ölfarbe oder Zerknittern
  • Laden, Verändern, Speichern von Farbpaletten

 

Komfortable REXX-Schnittstelle

  • Ausgeprägte REXX-Schnittstelle mit weit über 100 Funktionen
  • Automatisierungs-Option durch Batch-Programmierung
  • Möglichkeit, Abläufe als Makros in Impos/2 zu hinterlegen
  • Einfache Integration in bestehende Anwendungen

 

Vielseitige Druckfunktionen

  • Zahlreiche Einstellungen zur Halbtonumwandlung, Diffusion (mehrere Verfahren), Rasterung (Punkt- und Gitterraster), Unterstützung von Farbdruckern
  • Einstellbare Bildgröße und Platzierung

 

Systemvoraussetzungen

  • OS/2 WARP Version 3.0 oder höher
  • IBM kompatibler 386 oder höher
  • Ab 8 MB Hauptspeicher
  • 4 MB Festplattenplatz bei Installation aller Komponenten
  • Maus
  • Optional Scanner und CD-ROM-Laufwerk
Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiter