Glossar

SOA

Die serviceorientierte Architektur (SOA) folgt dem Modell verteilter Software, bei dem alle Funktionen als unabhängige Services definiert sind. In einer serviceorientierten Architektur können diese Dienstleistungen entsprechend der Geschäftslogik in bestimmten Abfolgen eingesetzt werden, um Composite Applications zu bilden, die die Geschäftsprozesse unterstützen. Enterprise SOA: Die Enterprise Service-Oriented Architecture (ESA) ermöglicht die einfache und flexible Entwicklung von Geschäftsprozessen durch: * Bereitstellung wiederverwendbarer Enterprise Services * Reduzierung von Komplexität und Implementierungszeit durch Bereitstellung unternehmensweit nutzbarer Services * Bereitstellung von Methoden für die Verwaltung von Enterprise Services und zur Erstellung von Composite Applications

Zurück

Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiter