Glossar

COLD

COLD steht für Computer Output to Laser Disk und beschreibt Systeme zur Verwaltung und Archivierung computergenerierter Massendaten wie Ausgangspost, Drucklisten, Datenbanktabellen usw. Die COLD-Systeme nehmen Dateien (z. B. per Datenmedium oder Dateitransfer) entgegen, extrahieren Indexdaten und speichern die Informationen ab. Unter Verwendung von Overlays oder Hintergrundlayouts können die Daten anschließend formatgetreu angezeigt werden. Die Bezeichnung COLD stammt aus früheren Zeiten, als die Daten häufig auf optischen Platten archiviert wurden.

Zurück

Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiter